Single Blog Title

This is a single blog caption

Interview mit Dr. Haase zur additiven Fertigung von Waffen in den USA

Am 01.08.2018 erklärte ein US-Bundesgericht die Veröffentlichung von Fertigungsdateien für 3D-Drucker zur Herstellung von Waffen für unrechtmäßig und stoppte damit deren Verbreitung. In einem Interview mit Dietmar Ringel von Inforadio erläuterte Dr. Martin S. Haase noch am selben Tag die rechtlichen Hintergründe. Es wurde darauf hingewiesen, dass die Herstellung und der Umgang mit Waffen in der Bundesrepubik Deutschland umfassend im Waffengesetz geregelt ist. Dabei wurde auf besonders relevante Regelungen eingegangen. Auch wurde darauf hingewiesen, dass zuvor bereits Pläne in das Internet waren und die daraus resultierenden Gefahren diskutiert. (Tina Ehtechami)

Hinerlassen Sie einen Kommentar

Zentrum für geistiges Eigentum